CookiesAccept

Achtung! Diese Seite verwendet Cookies.

Wenn Sie keine Cookies verwenden wollen, ändern Sie bitte die Einstellung in Ihrem Browser.

Ich akzeptiere.

 

shop           kontakt           impressum/datenschutz

Aus der Region, für die Region

Eine vielfältige Region spiegelt sich in vielfältiger Literatur. Unser Verlag bekennt sich zu seinen Wurzeln – mit zahlreichen Veröffentlichungen zur Lokalgeschichte und Stadtentwicklung. Das Programm umfasst detaillierte Jahrbücher, aktuelle Bildbände, kritische Aufarbeitungen. Alles ansprechend und lesefreundlich gestaltet. Unser Tipp: Stöbern Sie doch einfach einmal in unserer Auswahl an regionaler Literatur.


Regionale Literatur


Gütersloh von oben

»Gütersloh von oben« zeigt diese „Beinahe-Großstadt“ erstmals aus einer völlig neuen Perspektive. Der Fotograf Peter Smiatek und der Journalist Markus Corsmeyer präsentieren auf 132 Seiten atemberaubende Panoramen, ungewöhnliche Blickwinkel, Draufsichten und überraschende Details. Ob Apothekergarten, Theater oder Rathaus, dem ausgebildeten Drohnenpiloten Peter Smiatek gelangen mit seinem fliegenden Kamerasystem Aufnahmen, die in dieser Art in einem Bildband noch nie gezeigt werden konnten. Nach einer Idee und Texten von Markus Corsmeyer. Das Buch wird durch einen dreiminütigen Filmtrailer ergänzt, der durch einen QR-Code zugänglich ist und Videoaufnahmen von Gütersloh aus der Luft zeigt.

Gütersloh von oben
Peter Smiatek, Markus Corsmeyer
Flöttmann Verlag GmbH
132 Seiten, 128 Fotos
28 Euro
ISBN 978-3-87231-132-0

Gütersloh von oben im Shop !

Gütersloh zwischen 1945 und 1969

Gütersloh hat nach der Katastrophe des Zweiten Weltkrieges eine besondere Entwicklung genommen. Schon davor hatte die aufstrebende Mittelstadt sich von Städten vergleichbarer Größenordnung gelöst und sich wirtschaftlich stark entwickelt. Eine Fülle von Aufgaben war von Gütersloh zu bewältigen. Diese besonderen Entwicklungen der Nachkriegszeit 1945 – 1969 werden in diesem Buch beschrieben, das im Flöttmann Verlag herausgegeben wurde. Grundlage des Buches ist die Dissertation von Dr. Michael Zirbel, die 2012 fertig gestellt worden ist. Mit einer Fülle von Fotos und Dokumenten wird der Weg beschrieben, den Gütersloh begangen hat.

Gütersloh zwischen 1945 und 1969
Dr. Michael Zirbel
Flöttmann Verlag GmbH
160 Seiten, 100 Fotos
24,80 Euro
ISBN 978-3-87231-131-3

Gütersloh zwischen 1945 und 1969 im Shop aufrufen !

Heimatjahrbuch 2018

Warum hatte Napoleon Angst vor Brockhagen? Wieso brauten in Langenberg gleich zwei Brauereien bayerisches Bier? Und wer erfand eigentlich den Slogan „Der beste Kreis der Welt“? Die Antworten hierzu und weitere spannende Beiträge zur Geschichte und Gegenwart des Kreises Gütersloh finden sich im aktuellen Jahrbuch. Einer der Schwerpunkte liegt in dieser Ausgabe auf der Reformation. Ihre Einführung in der Herrschaft Rheda und ihre Auswirkung auf einzelne Familien in der Grafschaft Ravensberg sind dabei ebenso Thema wie die Feierlichkeiten des Kirchenkreises Gütersloh zum 500-jährigen Reformationsjubiläum. Ausführlich beschäftigt sich das Jahrbuch mit heimischen Künstlern. Das neue Böckstiegel-Museum in Werther lädt dazu ein, die Werke des Malers in unmittelbarer Nachbarschaft zu seinem Geburtshaus zu entdecken. In der Alten Lederfabrik in Halle sind Ateliers und Ausstellungsräume untergebracht, in denen Interessierte den Künstlerinnen und Künstlern bei ihrer Arbeit über die Schultern schauen können. Die Werke des in Verl aufgewachsenen Bildhauers Bruno Buschmann entstehen in seinem Atelier in Oerlinghausen. Sie zeigen die beeindruckende Fülle seines langjährigen künstlerischen Wirkens und sind in ganz Deutschland und sogar darüber hinaus zu finden.

Hier können Sie das Gesamtinhaltsverzeichnis aller bisher erschienenen Heimat-Jahrbücher einsehen!

Heimatjahrbuch 2018
Paperback, 17 x 24 cm
224 Seiten mit vielen Abbildungen
 Preis 12,60 €
ISBN: 978-3-87231-134-4
Artikel-Nr. 506079

Heimatjahrbuch Kreis Guetersloh 2018 im Shop aufrufen !

Was für Zeiten!

Gütersloh in der Bundesrepublik: eine bewegende Geschichte. Queen Elisabeth besuchte die Dalkestadt – und auch Michail Gorbatschow war da. Der FC Gütersloh hatte schon mal bessere Tage gesehen und der Berliner Platz schon mal schlechtere – zum Beispiel als das Rathaus dem Abriss zum Opfer fiel, was aus heutiger Sicht sicherlich viele bereuen. Sachlich und informativ vermittelt Markus Corsmeyer in diesem Buch die kleinen und großen Geschichten der vergangenen Jahre. In sechs Dekaden macht er die Geschichte dank vieler Fotos im wahrsten Sinne des Wortes anschaulich, erklärt mittels Zeitleisten die Zusammenhänge und erleichtert so die Einordnung der Lokal- beziehungsweise Regionalgeschichte in die der BRD.

Was für Zeiten
Markus Corsmeyer
Flöttmann Verlag GmbH
128 Seiten
15,80 Euro
ISBN 978-3-87231-117-7

Was für Zeiten im Shop aufrufen !